Cranio Sacral Therapie

Cranio Sacral Therapie

Cranio Sacral Therapie

„Erlaube der inneren physiologischen Funktion, ihre unfehlbare Potenz zu manifestieren, statt blinde Kraft von außen anzuwenden“. Dr. Sutherland

Die Cranio- Sacral- Therapie, die sich aus den Worten cranium: Schädel und sacral: das Kreuzbein zusammensetzt, versteht sich als eine Behandlungsform der Osteopathie. Die Therapie beruht unter anderem auf der Annahme, dass sich die rhythmischen Pulsationen der Gehirn-Rückenmarksflüssigkeit (Liquor cerebrospinalis) auf das äußere Gewebe und Knochen übertragen kann und somit per Palpation ertasten lässt.

Die einzelnen Schädelknochen, welche bei Kindern gegeneinander bewegen sind, werden auch bei Erwachsenen als beweglich angesehen. Bei einer Cranio- Sacral- Therapie, welche 40 Minuten bis hin zu einer Stunde dauert,  liegt der Patient in Rückenlage. Die Ausführung sind sanfte Griffe der Hand oder der Finger mit minimalen Zug- und Druckkräften hauptsächlich im Bereich des Schädels, Nacken, Zungenbein, Thorax, Wirbelsäule, Zwergfell oder Kreuzbeins.  Hierbei folgt der Therapeut die physiologisch sinnvoll empfundene Richtung oder der erfühlten Gewebespannung, um diese zu vermindern.  

Ziel der Therapie ist das Ertasten und Verändern des craniosakralen Rhythmus. Indikationen sind Schmerzbewältigungen bei Beschwerden wie Migräne, Kopfschmerzen, Gelenk -, Rücken- und Muskelschmerzen. Nach schweren körperlichen Verletzungen oder emotionalen Traumata kann Cranio- Sacral- Therapie helfen eine innere Ordnung wieder herzustellen und zu stabilisieren. Ebenso unterstützt sie in belastenden Lebenssituationen und führt zur Erholung und Regeneration bei Stress und Erschöpfung. Große Erfolge sind in den psychosomatischen Krankheitsbildern, aber auch bei neurologischen Erkrankungen zu verbuchen. Ein weiteres Behandlungsfeld ist die Unterstützung der Mutter – Kind Bindung und die Begleitung von Säuglingen mit z.B. Trinkschwierigkeiten. Im Weiteren erfahren Kinder die unter Hyperaktivität oder Konzentrationschwäche leiden, einen positiven Therapieerfolg nach lösen möglicher Blockaden.

Es gibt nur wenige wissenschaftliche Studien zur Cranio- Sacral- Therapie, dennoch ist die Wirkungsweise aus der Osteopathie nicht mehr weg zu denken. Cranio- Sacral- Therapie kann vom Arzt mittels Osteopathierezept verordnet oder als Selbstzahlerleistung /privat über den (sektoralen) Heilpraktiker (siehe Preisliste) abgerechnet werden.